Fahrzeuge



Kommandowagen (KdoW)

Der Kommandowagen dient der Beförderung des Einsatzleiters zur Einsatzstelle. Der Einsatzleiter kann mit diesem Fahrzeug gleich nach der Alarmierung zur Einsatzstelle fahren und hat somit einen Zeitlichen Vorsprung vor denn anderen Einsatzfahrzeugen. Die Zeit nutzt der Einsatzleiter um die Lage zu Erkunden und um die nachfolgenden Einsatzkräfte einzuweisen.

Der KdoW wurde 2006 in Dienst gestellt.



Hilfeleistungslöschfahrzeug LF 16/12

Dieses Fahrzeug ist im Einsatzfall das erste Fahrzeug nach dem KdoW das zur Einsatzstelle fährt. Es besitzt einen 1600 Ltr. Wassertank damit man mit der Brandbekämpfung schon beginnen kann bis eine Wasserversorgung aufgebaut ist.

Beladen ist das LF unter anderem mit diversem Schlauchmaterial, Schaummittel, Sprungpolster, hydraulischem Rettungssatz und weiteren Gegenständen zur technischen Hilfeleistung.

Besatzung des LF sind 9 Mann.

Dieses Fahrzeug wurde 1997 in Dienst gestellt.



Drehleiter DLK 23/12

Diese Drehleiter ist ein Geschenk der Partnerstatt Illnau-Effretikon an die Feuerwehr Großbottwar. Die DLKA 23/12 wurde am 01.09.2012 in Dienst gestellt werden. Baujahr der DLKA 23/12 ist 1987. Frühere Bezeichnung war ADL "Effi 18" Die Feuerwehr Großbottwar bedankt sich hiermit nochmals recht Herzlich für dieses außergewöhnliche Geschenk.


Die Zahlen 23/12 bedeuten, dass die Drehleiter eine Nennrettungshöhe von 23 Meter, bei einer Nennausladung von 12 Metern hat.

Das K steht für Korb.

Besatzung der DLK sind drei Mann.



Gerätewagen/Rüstwagen (GW-T2)

Der GW-T2 ist in der Regel das nachfolgende Einsatzfahrzeug welcher individuell beladen werden kann. Somit können Gerätschaften die sich auf Rollcontainern oder Paletten befinden nach Einsatzbedarf an eine Einsatzstelle transportiert werden! Er dient auch zum Transport von Einsatzkräften an die Einsatzstelle.

Bei Kleinsteinsätzen wie Ölspuren wird der GW-T2 in Verbindung mit dem KdoW auch alleine eingesetzt.

Besatzung sind 9 Mann



Kleineinsatzfahrzeug

Dieser GWT 8to steht bei unserer Abteilung in Winzerhausen.

Besatzung sind 6 Mann